Das E-Hand-Schweißen kann von gepulstem Schweißstrom profitieren

Master 315

Da deutlich produktivere Verfahren wie das MIG/MAG-Schweißen in der Schweißbranche zunehmend an Bedeutung gewinnen, ist die Rolle des Elektrodenschweißens (E-Hand) in den letzten Jahrzehnten kleiner geworden. Aus diesem Grund haben sich die meisten Hersteller von Schweißgeräten auf das MIG/MAG-Schweißen statt auf das E-Hand-Schweißen konzentriert und neue Funktionen eingeführt, die durch neue Stromquellentechnologien möglich wurden. Das gepulste MIG/MAG-Schweißen ist zum Beispiel schon seit einigen Jahrzehnten weit verbreitet, während es unter den E-Hand-Schweißmaschinen nur wenige Geräte mit gepulstem Schweißstrom gibt.

Kemppi hat eine neue, einfach zu bedienende Pulsfunktion für seine E-Hand-Schweißmaschine Master 315 entwickelt. Diese Pulsfunktion kann bei verschiedenen E-Hand-Schweißanwendungen ausgiebig genutzt werden.

Das E-Hand-Schweißen kann von gepulstem Schweißstrom profitieren

Das E-Hand-Schweißen kann von gepulstem Schweißstrom profitieren

Der Wegbereiter des Lichtbogenschweißens

Kemppi ist das wegweisende Unternehmen in der Schweißbranche. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die Qualität und Produktivität des Schweißens durch die kontinuierliche Weiterentwicklung des Lichtbogens zu steigern. Kemppi liefert hochmoderne Produkte, digitale Lösungen und Service für Profis in Industrie- sowie Handwerksbetrieben. Die Benutzerfreundlichkeit und Zuverlässigkeit unserer Produkte ist unser Leitmotiv, um Ihr Business nach vorne zu bringen. Unser hochqualifiziertes Partnernetzwerk in über 70 Ländern gewährleistet Unterstützung und Know-how vor Ort. Kemppi hat seinen Hauptsitz in Lahti, Finnland, beschäftigt fast 800 Profis in 17 Ländern und verzeichnet einen Umsatz von 140 Mio. EUR.

Kemppi – Designed for welders

Schließen

Technische Daten