Die WeldEye-App verbessert die Kontrolle der Schweißqualität und erleichtert die Integration von Industrie 4.0

Kemppi stellt für WeldEye, seiner universellen Schweißmanagement-Software, am 4. März 2019 eine neue App vor. Die Anwendung fungiert als mobile Benutzerschnittstelle für die cloud- basierte Software und stellt Schweißaufsichtspersonen eine Reihe neuer Industrie 4.0-Tools zur Verfügung, um Schweißqualität, Produktionsprozesse und Produktivität noch effizienter zu verwalten.

Die Verbindung zwischen der WeldEye-App und der Schweißausrüstung* wird mit einem digitalen Verbindungsmodul hergestellt, das Schweißdaten sammelt und eine drahtlose Datenübertragung über Bluetooth ermöglicht. Anschließend lädt die App über WLAN oder ein Mobilfunknetz die Daten zum WeldEye-Cloud Service hoch; die letztgenannte Übertragungsmöglichkeit ist besonders nützlich in Bereichen, in denen WLAN nicht zur Verfügung steht.

Papierlose Produktion

Die App kann außerdem genutzt werden, um Schweißanweisungen zu durchsuchen. „Die Schweißer können mit ihren Mobiltelefonen mühelos auf die WPS-Bibliothek ihrer Firma zugreifen. Darüber hinaus können sie digitale Arbeitsaufträge empfangen, den Arbeitsfortschritt berichten und Feedback zu ihren Schweißnähten erhalten, einschließlich der Wärmeeintragswerte, wenn Schweißdaten gesammelt werden,” erläutert Vesa Tiilikka, Produktmanager für Software bei Kemppi.

„Die papierlose Produktion wird mit WeldEye Wirklichkeit. Die neue digitale Arbeitsauftragsfunktion, die Möglichkeit Schweißanweisungen von unterwegs abzurufen und die durch WeldEye ermöglichte Echtzeit-Integration von APIs mit ERP/MES-Systemen von Unternehmen erleichtern unseren Kunden die Umsetzung von Industrie 4.0,” sagtJuhana Enqvist, CDO bei Kemppi.

Erhebliche Kosteneinsparungen

Die Erfassung von digitalen Schweißdaten und deren Vergleich mit digital gespeicherte Schweißanweisungen hat zahlreiche Vorteile. Die Echtzeit-Qualitätskontrolle senkt Kosten und erhöht die Produktivität, da jede Qualitätsabweichung unverzüglich ermittelt und korrigiert werden kann. Der frühzeitige Eingriff bei jeder Schweißabweichung kann sich in Form erheblicher Kosteneinsparungen bezahlt machen. Zusätzlich können Unternehmen mit weltweiten Fertigungs- und Lieferkapazitäten sicher sein, dass sie die Anforderungen unterschiedlicher Schweißnormen und des globalen Vertriebs erfüllen.

„Digitale Lösungen setzen sich aufgrund ihres enormen Potenzials in der Schweißbranche immer mehr durch. Niemand will schlechte Schweißqualität, und nur durch die Überwachung der Einhaltung von Schweißnormen können wir sicher sein, dass unsere Schweißnähte einwandfrei und von hoher Qualität sind. WeldEye bietet die unkomplizierte Möglichkeit, genau das zu tun – jetzt auch mit Ihrem Mobiltelefon,” sagt Tiilikka.

Die WeldEye-App kann kostenlos auf Mobilgeräte mit Android 6.0 oder höher von Google Play heruntergeladen werden. Für die Verwendung ist ein aktives Kemppi WeldEye-Konto erforderlich.

Laden Sie die Pressemitteilung mit zugehörigen Abbildungen herunter

 

Weitere Informationen

Vesa Tiilikka
Produktmanager, Software
Kemppi Oy
Tel. +358 44 2899504
vesa.tiilikka@kemppi.com

Juhana Enqvist
CDO
Kemppi Oy
Tel. +358 44 2899694
juhana.enqvist@kemppi.com

*Kompatibel mit der Kemppi FastMig-Produktfamilie oder jeder anderen Schweißausrüstung, auch von anderen Herstellern (mit Adaptern).

Schließen

Technische Daten